Ortenau
Pressemeldung
Klinikum

„Leben Krebs Leben“: Zwei Aktionsmonate gegen Krebs

Brustkrebs und Prostatakrebs: Sie zählen zu den am häufigsten auftretenden Krebsarten, auch im Ortenaukreis. Um über diese Erkrankungen aufzuklären, Betroffenen Hilfe anzubieten und mögliche Wege aus der Krankheit aufzuzeigen, veranstaltet das Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach in Zusammenarbeit mit der Stadt Offenburg in den Monaten Oktober und November in Offenburg die Veranstaltungsreihe „Leben Krebs Leben“. Insgesamt stehen 15 Veranstaltungen auf dem Programm. Medizinische Vorträge, Übungen und sportliche Angebote beleuchten die verschiedensten Aspekte der Erkrankungen wie Früherkennung, Therapie, Nachsorge und die Bedeutung von Sport und Bewegung. Auch eine Modenschau für brustoperierte Frauen ist vorgesehen.
 
Die Veranstaltungsreihe, die in Offenburg seit zehn Jahren mit dem Schwerpunkt Brustkrebs bekannt ist, wird in diesem Jahr um das Thema Prostatakrebs erweitert und um einen Monat verlängert. Das Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, das dieVeranstaltungsreihe erstmals federführend organisiert, plant zudem für den März 2013 einen weiteren Aktionsmonat. Dann soll das Thema Darmkrebs im Mittelpunkt stehen.
 
Auch in diesem Jahr hat Oberbürgermeisterin Edith Schreiner die Schirmherrschaft für die Veranstaltungsreihe übernommen. „Diese Aktionsreihe zeigt Hilfen auf, gibt Unterstützung und schafft Begegnung“, betont Schreiner und weist auf die Bedeutung von Früherkennung und Aufklärung im Zusammenhang mit Krebserkrankungen hin. Beim Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach wird die Veranstaltungsreihe von Dr. Ulrich Freund, Chefarzt der Radio-Onkologie und Leiter des Onkologischen Zentrums Ortenau, sowie Dr. Andreas Jakob, Chefarzt der Fachklinik Hämatologie, Onkologie, Palliativmedizin koordiniert. „Leben Krebs Leben“ soll der Bevölkerung in unserer Region einen Überblick über die heutigen modernen Therapiemöglichkeiten bei Tumorerkrankungen geben. Die Diskussionen und Fragen, die im Rahmen der zahlreichen Vorträge erörtert werden können, sollen das Wissen über Diagnostik und Therapie erweitern“, so die beiden Chefärzte.
 
An den Vortrags- und Informationsveranstaltungen beteiligen sich darüber hinaus weitere Chefärzte und Ärzte, Pfleger und Physiotherapeuten des Ortenau Klinikums in Offenburg sowie der Staufenburg Klinik als Referenten. Die Aktionsmonate sind in enger Kooperation mit den Selbsthilfegruppen „Männer mit Krebs“ und „Frauen Selbsthilfe nach Krebs e.V.“ entstanden.

Zur Übersicht

Kontakt Klinikum Wolfach

Ortenau Klinikum Wolfach
Oberwolfacher Str. 10
77709 Wolfach

Betriebsstellen Ortenau Klinikum