Neonatologische Intensivstation nimmt wieder Frühgeborene auf

Neonatologische Intensivstation nimmt wieder Frühgeborene auf

Die Neonatologische Intensivstation der Kinderklinik am Ortenau Klinikum in Offenburg nimmt ab sofort wieder Frühgeborene auf.

Offenburg, 12. Januar 2017 – In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt beim Landratsamt Ortenaukreis konnte die Klinik die Anfang November vorsorglich veranlasste Aufnahmebegrenzung für Frühgeborene jetzt aufheben. Damals waren bei Routine-Untersuchungen Klebsiella-Bakterien nachgewiesen worden.

„Aufgrund unserer intensiven Untersuchungen gehen wir davon aus, dass die Keime von außen in die Intensivstation hineingetragen wurden und keine eindeutig nachweisbare Quelle vorhanden ist“, betont Dr. Andreas Christian Schröder, Oberarzt im Hygienemanagement des Ortenau Klinikums. Die Klinik werde ihre verstärkten Hygiene- und Schutzmaßnahmen in den kommenden Tagen und Wochen aufrechterhalten und die Situation weiter sehr genau beobachten.

Nach dem Bakterien-Nachweis hat das Zentrale Hygienemanagement eine Reihe von Maßnahmen, wie beispielsweise die zimmerbezogene Pflege, die Einschränkung des Stationszugangs und ausgiebige Umgebungsuntersuchungen, ergriffen, um eine mögliche Gefährdung der kleinen Patienten vorsorglich auszuschließen. Vor der kompletten Wiedereröffnung wurden in der Station zudem von einem Fachunternehmen umfangreiche Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt. Die normale Geburtshilfe der Frauenklinik am Ortenau Klinikum in Offenburg war zu keinem Zeitpunkt von der Situation betroffen.

Zur Übersicht

Kontakt Klinikum Wolfach

Ortenau Klinikum Wolfach
Oberwolfacher Str. 10
77709 Wolfach


Unsere Betriebsstellen

Abbildung: Logo Achern
Abbildung: Logo Achern
Abbildung: Logo Lahr
Abbildung: Logo Lahr
Abbildung: Logo Offenburg-Kehl
Abbildung: Logo Offenburg-Kehl
Abbildung: Logo Wolfach
Abbildung: Logo Wolfach
Logo Pflege- und Betreuungsheim
Logo Pflege- und Betreuungsheim