Ortenau Klinikum und Universitätsklinikum Freiburg bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus

Ortenau Klinikum und Universitätsklinikum Freiburg bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus

Insbesondere herzmedizinische Versorgung soll weiter optimiert werden / Patienten werden von Synergien und gemeinsamer Expertise profitieren

Das Ortenau Klinikum wird seine Kooperation mit dem Universitätsklinikum Freiburg weiter ausbauen. Zwischen beiden Kliniken besteht seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit. So sind das Ortenau Klinikum Lahr und das Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl seit vielen Jahren akademische Lehrkrankenhäuser des Universitätsklinikums Freiburg und arbeiten bei der Ausbildung junger Ärzte eng zusammen. Auch bei der Ausbildung von Fachkräften in den Bereichen Labor und Radiologie gehen beide Kliniken seit rund zwei Jahren gemeinsame Wege. Ein weiteres Beispiel ist die während der Corona-Pandemie begonnene Kooperation bei der ECMO-Intensivbeatmung von Patienten.

Die jetzt geplante weitere Vertiefung der Zusammenarbeit wird vor allem die herzmedizinische Versorgung von Patienten in der Ortenau weiter optimieren. Christian Keller, Vorstandsvorsitzender des Ortenau Klinikums, Dr. Peter Kraemer, Medizinischer Vorstand, sowie Chefarzt Professor Dr. Philipp Diehl, Professor Dr. Martin Czerny, Ärztlicher Direktor der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Freiburg, und Professor Dr. Dirk Westermann, Ärztlicher Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Universitätsklinikum Freiburg, stellten am Montag bei einem Pressegespräch im Ortenau Klinikum Lahr die Einzelheiten vor.

„Die bestmögliche herzmedizinische Versorgung der Menschen im Ortenaukreis ist seit vielen Jahren zentraler Bestandteil im Leistungsspektrum des Ortenau Klinikums“, betonte Keller. So habe das Ortenau Klinikum seit Anfang 2021 die kardiologische Versorgung mit der Einrichtung eines standortübergreifenden Departments „Kardiologie, Pneumologie, Angiologie, Akutgeriatrie (OG) und Intensivmedizin“ an den Betriebsstellen Lahr und Offenburg unter der Leitung von Professor Dr. Philipp Diehl deutlich gestärkt. Zudem sei im Jahr 2022, neben dem seit vielen Jahren am Ortenau Klinikum Lahr bestehenden Schwerpunkt Kardiologie mit zwei Herzkathetermessplätzen und einer 24/7 Bereitschaft, am Ortenau Klinikum in Offenburg ein weiterer Herzkathetermessplatz etabliert worden. Das Ortenau Klinikum versorgt mit allen seinen Standorten mehr als 70 Prozent und damit den Großteil der herzmedizinischen Patienten im Ortenaukreis. Das Leistungsspektrum umfasst sämtliche Behandlungen ohne herzchirurgische Eingriffe. Die herzchirurgische Versorgung kardiovaskulärer Erkrankungen von Patienten im Ortenaukreis wird künftig neben der bestehenden Kooperation mit dem Mediclin Herzzentrum in Lahr verstärkt mit dem Universitätsklinikum Freiburg sichergestellt.

„Mit dem Universitätsklinikum Freiburg wollen wir uns in Zukunft noch stärker vernetzen, und Synergien sowie die gemeinsame Expertise für unsere Patienten nutzen“, sagte Dr. Kraemer. „Darüber hinaus verfolgen wir das Ziel, uns mit einer engeren Vernetzung auch strategisch für die Herausforderungen der Zukunft bestens aufzustellen“, betonte Keller.

Die konkreten Schritte der vertieften Kooperation stellten Professor Dr. Philipp Diehl sowie Professor Dr. Martin Czerny und Professor Dr. Dirk Westermann mit einer Präsentation vor. Bereits in diesem Herbst haben sie erstmals eine gemeinsame Fortbildungsveranstaltung „Kardiologische Herbsttagung“ am Ortenau Klinikum Lahr durchgeführt. Die zertifizierte Fortbildung soll auch künftig vor allem junge Mediziner in der Ausbildung unterstützen. Konkret geplant ist zudem die Vorstellung von kardiologischen Patienten des Ortenau Klinikums im Rahmen eines Webkolloquiums des Universitätsklinikums Freiburg. Ärzte des Universitätsklinikums Freiburg und des Ortenau Klinikums stellen dabei in einem strukturierten Verfahren gemeinsam Diagnosen und besprechen die optimale Behandlung der vorgestellten Patienten. „Unsere Patienten profitieren dabei von der Spitzenexpertise im Bereich universitärer Hochleistungsmedizin“, so Professor Dr. Diehl. Als weitere Kooperationsfelder sind etwa die gemeinsame Durchführung von wissenschaftlichen Studien sowie der Aufbau von Netzwerken zur weiteren Nutzung der Digitalisierung im Gesundheitsbereich angedacht.

Zur Übersicht
Ortenau Klinikum und Universitätsklinikum Freiburg bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus
Freuen sich über eine engere Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten: (v.l.) Dr. Peter Kraemer, Dr. Fabian Meixner, Oberarzt am Department Kardiologie, Pneumologie, Angiologie, Akutgeriatrie (OG) und Intensivmedizin am Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl und Ortenau Klinikum Lahr, Professor Dr. Philipp Diehl, Professor Dr. Martin Czerny, Professor Dr. Dirk Westermann und Christian Keller. Bild: Ortenau Klinikum/ Christian Eggersglüß

Kontakt Klinikum Wolfach

Ortenau Klinikum Wolfach
Oberwolfacher Str. 10
77709 Wolfach


Unsere Betriebsstellen

Abbildung: Logo Achern
Abbildung: Logo Achern
Abbildung: Logo Lahr
Abbildung: Logo Lahr
Abbildung: Logo Offenburg-Kehl
Abbildung: Logo Offenburg-Kehl
Abbildung: Logo Wolfach
Abbildung: Logo Wolfach
Logo Pflege- und Betreuungsheim
Logo Pflege- und Betreuungsheim