×

Wolfach: 07834 970-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Ortenau Klinikum Wolfach feiert 100-jähriges Bestehen

Festakt mit rund 150 Gästen am vergangenen Freitag in der Festhalle Wolfach

v.l.n.r.: Thomas Geppert, Bürgermeister der Stadt Wolfach; Dr. Cornelius Gorka, Kreisarchivar; Christian Keller, Geschäftsführer des Ortenau Klinikums; Marco Porta, Pflegedirektor des Ortenau Klinikums Wolfach; Kornelia Buntru; Verwaltungsdirektorin des Ortenau Klinikums Wolfach; Landrat Frank Scherer; Dr. Volker Ansorge, Ärztlicher Direktor des Ortenau Klinikums Wolfach ©Ortenau Klinikum

Das Festpublikum ©Ortenau Klinikum

Wolfach, 3. Juli 2017 – Mit einem Festakt in der Festhalle Wolfach hat das Ortenau Klinikum Wolfach am vergangenen Freitag sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Am 9. Februar 1917 war das neue Wolfacher Krankenhaus eingeweiht worden und hat in seiner Geschichte unter der Trägerschaft der Stadt Wolfach wie seit 1976 dem Ortenaukreis zahlreiche Erweiterungen und Sanierungen erfahren.

Bei seiner Begrüßung der rund 150 Gäste aus Bundes-, Landes und Kommunalpolitik, dem Gesundheitswesen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik sagte Landrat Frank Scherer: “Das Ortenau Klinikum Wolfach ist mit seinen 100 Jahren durch und durch jung geblieben, präsentiert sich nach erfolgreichem Abschluss der Komplettsanierung mit tollem Outfit und auch im Kern gesund, zukunftsgewandt und wandlungsfähig.“ Dem Jubilar bescheinigte der Landrat einen hohen fachlichen Standard, ärztliche und pflegerische Kompetenz der Beschäftigten sowie eine moderne apparative Ausstattung. Das Ortenau Klinikum Wolfach genieße deshalb zu Recht einen guten Ruf weit über Wolfach hinaus.

Auch Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller, der Wolfacher Bürgermeister Thomas Geppert und der Ärztliche Direktor der Klinik, Dr. Volker Ansorge, richteten Grußworte an die Gäste. Keller ging insbesondere auf die Erweiterung und den Umbau der Klinik in den vergangenen sieben Jahren ein. Rund 16 Millionen Euro, davon rund acht Millionen Euro Fördergelder des Landes Baden-Württemberg, habe das Ortenau Klinikum in den Wolfacher Standort investiert. Unter anderem seien alle Patientenzimmer als Ein- oder Zweibettzimmer mit Zugang zu einer Nasszelle und moderner Ausstattung eingerichtet, ein neuer Aufnahme- und Intensivbereich geschaffen sowie der Eingangsbereich und die Küche erneuert worden. Die umfangreiche bauliche Sanierung habe Vorteile für die Patienten, die Beschäftigten und die Wirtschaftlichkeit des Hauses gebracht. „Das Ortenau Klinikum Wolfach steht heute als modernes, gut ausgestattetes und von einem motivierten Team betriebenes Krankenhaus am Tor zu einem zweiten Jahrhundert. Dieses Tor ist weit geöffnet“, sagte Keller.

An die wichtigsten Stationen der Geschichte des Hauses erinnerte in einem Festvortrag Kreisarchivar Dr. Cornelius Gorka. Er hat auch die Chronik „100 Jahre Krankenhaus Wolfach“ geschrieben, die die Klinik im Jubiläumsjahr herausgegeben hat.

Aus Anlass des Jubiläums lädt die Klinik am Sonntag, den 9. Juli in der Zeit von 11 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Unter dem Motto „Über 100 Jahre in guten Händen – Ihr Klinikum für Wolfach und die Region“ bietet sich für interessierte Besucher die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen einer modernen Klinik und ihrer Einrichtungen zu werfen.