×

Wolfach: 07834 970-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

„Herzdoktor“ Bruno Kaufmann geht in den Ruhestand

Langjähriger Chefarzt der Inneren Abteilung am Ortenau Klinikum Wolfach verabschiedet

Der Ratssaal des Wolfacher Rathauses konnte am vergangenen Mittwoch die vielen Funktionsträger, Berufskollegen, Freunde und Wegbegleiter kaum fassen, die zur Verabschiedung des langjährigen „Herzdoktors“ am Ortenau Klinikum Wolfach gekommen waren. In seiner Laudatio griff Dr. Peter Kraemer, Medizinischer Direktor Geschäftsbereichsleitung Medizinstrategie, die landläufige Bezeichnung „Herzdoktor“  auf, die dem nach über dreißig Jahren aus dem Krankenhausdienst scheidenden Kardiologen von Stadt und Tal als Ehrentitel übertragen wurde.

„Solch einen Chefarzt zu haben“, sei „eine Glücksfall für ein ortsnahes, kleineres Krankenhaus wie das Ortenau Klinikum Wolfach“. Wenn Dr. Bruno Kaufmann Ende Dezember das Arbeitsverhältnis mit dem Ortenau Klinikum auf eigenen Wunsch beendet, dann war der 1953 in Freiburg geborene Mediziner mit wenigen Unterbrechungen fünfunddreißig Jahre in Wolfach aktiv gewesen. Im Juli 2000 wurde er Chefarzt für die Abteilung Innere Medizin. Ab 2015 leitete er gemeinsam mit Dr. Roland Dobrindt diese Abteilung im Rahmen eines Teamarzt-Modells und übernahm schwerpunktmäßig den Fachbereich Kardiologie. Zudem hatte er ab 2013 als ärztlicher Direktor Verantwortung in der Klinikleitung und repräsentierte die Einrichtung auch nach außen. Bereits ab 1991 wurde Dr. Kaufmann als Oberarzt die Leitung der Inneren Abteilung übertragen und ab 1997 der Bereich Kardiologie.

Dr. Kraemer würdigte den auch bei den niedergelassenen Ärzten äußerst anerkannten Kardiologen für seine „besondere Kompetenz im Bereich der Herzschrittmacherimplantation“. Die Innere Abteilung profitierte durch steigende Patientenzahlen von dieser positiven Entwicklung. Ein ganz besonderes Verdienst habe sich der Facharzt durch den Aufbau einer großen kardiologischen Ambulanz in Wolfach erworben. Zudem habe er in seinem Kardiologischen Zirkel über siebzig Vorträge für die niedergelassenen Ärzte gehalten, sich um die Weiterbildung junger Kollegen gekümmert sowie für den Aufbau und die Arbeit des Fördervereins Ortenau Klinikum Wolfach e.V. engagiert. Dass er eine gut bestellte Abteilung hinterlasse, beweise der reibungslose Übergang auf seine Nachfolger Dr. Roland Dobrindt, Chefarzt und Facharzt für Innere Medizin, sowie Elemér Sipos, Kardiologe und Facharzt für Innere Medizin, der ab Januar 2020 die Leitung der kardiologischen Ambulanz übernehmen wird.

Thomas Geppert, Bürgermeister von Wolfach, lobte Dr. Kaufmann als „menschlich hochgeschätzte Persönlichkeit“. In seiner Person seien „Kompetenz und innere Einstellung“ eine Einheit gewesen. Zudem dankte er dem scheidenden Mediziner für dessen Identifikation mit dem Ortenau Klinikum Wolfach. Kornelia Buntru, Verwaltungsdirektorin am Ortenau Klinikum Wolfach, erteilte dem jahrzehntelangen Mitarbeiter nach detaillierter Würdigung seines Einsatzes und großen Engagements etwa im Umgang mit Kollegen, bei der Pflege des Betriebsklimas oder beim Verhalten auch in schwierigen Situationen ein Abschlusszeugnis mit der Gesamtnote 1,0.

Dr. Bruno Kaufmann, die Hauptperson der Abschiedsveranstaltung, präsentierte sich am Schluss der Rednerliste seinen Gästen in bester Laune und erzählte locker von seinem zufälligen Start in Wolfach, seiner dreimonatigen Motorradfahrt durch Italien und seinem Lieblingsphilosophen Schopenhauer. Dass man ihn bald vergessen werde, dieser Einschätzung widersprach dann doch Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller, vehement. Keller hatte die Abschiedsfeier eröffnet und übergab auch ein Abschiedspräsent. Auf hohem musikalischen Niveau umrahmt und aufgelockert wurde die Abschiedsstunde durch Helmut Dold ( „de Hämme“ ) an der Trompete und seinen begleitenden Pianisten Philipp Moehrke. Als Überraschungsgast hatte Kornelia Buntru den Zauberkünstler Alfred Metzler engagiert. Dieser war nicht nur selbst schon dankbarer Patient von Dr. Bruno Kaufmann, sondern sorgte für manch verblüffende Zaubertricks.

Zu dieser Pressemitteilung erhalten Sie ein Bild im Anhang:

Abschiedsfeier in Wolfach: (v.l.): Ärztlicher Direktor Dr. Oliver Datz, Verwaltungsdirektorin Kornelia Buntru, Chefarzt Dr. Bruno Kaufmann und Anette Kaufmann, Geschäftsführer Christian Keller, Medizinischer Direktor Dr. Peter Kraemer und Bürgermeister Thomas Geppert.

Bild: Ortenau Klinikum